Podcast: Alles nüchterne Nachrichten? Wie der Journalismus Gefühle erzeugt

Die 5. Folge des Podcasts „More than a Feeling – Gefühle und Gesellschaft“ geht der Frage nach, wie neutral die Betrachtungen sind, die uns die Tagesschau allabendlich um 20:15 Uhr präsentiert, und welche Rolle Gefühle für jede Form des Journalismus spielen. Für die aktuelle Ausgabe unseres Podcasts wechselt eine der Moderatorinnen die Rolle: Heute ist … weiterlesen

Podcast: Das Theater als Gefühlsmaschine – Livestream statt Logenplatz?

Vorhang auf für die vierte Folge unseres Podcasts „More Than a Feeling – Gefühl und Gesellschaft“. In dieser Episode geht es um das Theater als Gefühlsmaschine, um die Erfahrungen des Publikums und der Darsteller:innen unter den aktuellen Pandemie-Maßnahmen und um die Bedeutung des Theaters als Raum der Zugehörigkeit in der postmigrantischen Gesellschaft. Zu Gast waren … weiterlesen

Podcast: Empörung – Kulturelle Vielfalt als Leitbild in der Kritik

In der dritten Folge des Podcasts „More Than a Feeling – Gefühle und Gesellschaft“ dreht sich alles um die Empörung, die öffentliche Diskussionen um kulturelle Vielfalt oft begleitet. Zu Gast sind Jürgen Brokoff und Christian von Scheve, die das Phänomen von literaturwissenschaftlicher und soziologischer Seite aus betrachten. Birgitt Röttger-Rössler, Kultur- und Sozialanthropologin, und Margreth Lünenborg, … weiterlesen

Podcast: Achtsamkeit – oder: wie Gefühle gemacht werden

In der zweiten Folge des Podcasts “More Than a Feeling – Gefühle und Gesellschaft” geht es um die Herstellung von Gefühlen am Beispiel von Achtsamkeitsprogrammen, die unsere Gäste Nina Sökefeld und Sighard Neckel im Rahmen ihres an der Universität Hamburg angesiedelten Forschungsprojekts untersuchen. Birgitt Röttger-Rössler, Kultur- und Sozialanthropologin, und Margreth Lünenborg, Kommunikationswissenschaftlerin an der Freien … weiterlesen

Podcast: Schluss mit home, sweet home – Wenn Privates und Öffentliches unzertrennlich werden

In dieser ersten Folge des Podcasts “More than a Feeling – Gefühle und Gesellschaft” dreht sich alles um das traute Heim und wie sich unser Gefühl von Zuhause in Zeiten von Corona verändert. Birgitt Röttger-Rössler, Kultur- und Sozialanthropologin, und Margreth Lünenborg, Kommunikationswissenschaftlerin an der Freien Universität Berlin erörtern gemeinsam das Verhältnis von Öffentlichkeit und Privatheit … weiterlesen

Trailer: More than a Feeling – Ein Podcast über Gefühle und Gesellschaft

Bald geht unsere erste Folge online – hier gibt es ein kleines Sneak Peak. Gefühle beeinflussen alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Ja, sie tragen ganz maßgeblich dazu bei, dass Gesellschaft überhaupt entsteht. Aber wie geschieht das? Wer fühlt was und wer darf was fühlen? Welche Gefühle werden versteckt und ausgegrenzt und welche sind total akzeptabel? … weiterlesen