(Deutsch) Der „geheime“ oder der „un-heimliche“ Text: Terézia Mora im Gespräch

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language. Schlägt man Terézia Moras Roman Das Ungeheuer (2013) auf, so fällt sofort die ungewöhnliche grafische Gestaltung des Buches auf: ein horizontaler Strich … more

(Deutsch) “Was, wenn mein Staat nicht menschlich ist?” – Die Autorin Maxi Obexer im Gespräch über Engagement und dramatisches Schreiben

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language. Die aktuellen Fluchtbewegungen nach Europa und nach Deutschland sowie die Auseinandersetzungen um die europäische Einreise- und Grenzpolitik sind in jüngster Zeit auf … more

(Deutsch) „Auch wenn wir migrieren, bleibt immer etwas konstant.“ – Vom Leben der Dinge zwischen Bruch und Kontinuität

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language. Die Kunsthistorikerin Burcu Dogramaci im Gespräch  Mehr als nur ein Wort. Mehr als nur ein Stück Papier. Mehr als nur ein Flimmern … more

An interview with Donovan Schaefer on Religious Affects

On November 4. and 5., 2016, the thematic group on “religious feelings” of the Collaborative Research Center Affective Societies hosted the international two-day workshop “Inside Out: Affect(s) in Multi-Religious Secular Societies”, organized by Hubert Knoblauch, Christian von Scheve, Anna Berg, Meike Haken, and N. Yasemin Ural. The workshop aimed at reflecting upon and discussing the role of … more