Affekte, Emotionen und politische Theorie jenseits des Staates: Eine Rezension von Brigitte Bargetz‘ Ambivalenzen des Alltags

Brigitte Bargetz hat sich in ihrem Buch Ambivalenzen des Alltags vorgenommen, das tägliche Leben von Menschen als Ausgangspunkt für ein Denken über das Politische zu machen. Für diesen Blog stellt sich dabei die Frage: geht es hier auch um die langersehnte Übersetzung der Affect Studies in die politische Theorie, wie jüngst bereits hier und da versucht … weiterlesen

Reaching Out: Screening a War Crimes Trial in Northern Uganda

The massacre memorial in Abok, Northern Uganda. In the background: the tents for the public screening of the Ongwen trial (image: Jonas Bens).

Among public relations people, there is one prevalent metaphor for the press: „the Beast.“ This is because every day and all the time it demands food: sometimes it happens that it eats a person alive. The Beast has its own laws and customs and they may seem strange to the uninitiated. One must be very … weiterlesen

Donald Trump in Uganda. Oder: wie wir über Dominic Ongwen sprechen wollten und über Donald Trump gesprochen haben

A Selection of self-help books at a vendor’s parlour in downtown Kampala. Prominently featured: the books by Donald Trump. Right next to the Ugandan constitution. (Image: Jonas Bens)

Am Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag steht ein Prozess an: Dominic Ongwen, ehemaliger Brigadekommandant der Lord’s Resistance Army (LRA), ist wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen angeklagt. In den frühen 2000er Jahren folterten, massakrierten und entführten LRA Kämpfer*innen unter seinem Kommando zivile Bewohner*innen sogenannter IDP-Camps (IDP steht für Internally Displaced Persons), Zufluchtslager für … weiterlesen